Rapperswil am Zürichsee

Veranstaltungen  Herbst 2018


PhiloCafé - gemeinsam philosophieren
Startseite MenueStartseite Menueauswahl



Agenda Herbst 2018 


Baden: Gerechtigkeit
und Gesellschaft


Glarus: Die Frage nach
dem Sinn des Lebens


Rapperswil: Leben und
Wirken von Karl Marx


An vier Veranstaltungszyklen bietet sich die Gelegenheit, im kleinen Kreise zu philosophieren: In Baden über Gerechtigkeit, in Glarus über die Frage nach dem Sinn des Lebens, in Rapperswil über Leben und Wirken von Karl Marx auf der Suche nach einer besseren Gesellschaft und in Wil über die Sprachphilosophie Ludwig Wittgensteins.

Die Anlässe möchten einen ungezwungenen Rahmen bieten, sich gemeinsam vertiefend mit diesen Themen auseinanderzusetzen und dabei existentielle Fragen auszuloten. Vorgestellt werden zentrale Gedanken und Texte, die wir dann gemeinsam bedenken. Dabei geht es nicht um philosophisches Wissen, sondern um ein Denken, das sich aus dem Moment heraus entwickelt. Deshalb sind auch keinerlei Vorkenntnisse mitzubringen.

Die Abend- und Tagesveranstaltungen werden mit max. 14 Teilnehmenden durchgeführt. Die Leitung liegt bei Roman Günter, Philosoph M.A. Eine Anmeldung ist unerlässlich - bitte per Mail, siehe unter Kontakt/Mails.

 

Zyklus in Baden: Gerechtigkeit und Gesellschaft

Gerechtigkeit ist eines der zentralen Themen im Zusammenleben der Menschen. Wir diskutieren anhand einführender Texte über Formen und Wesen der Gerechtigkeit: Was liegt ihr zu Grunde? Welche Ideale, Werte, Regeln? Wie kann Gerechtigkeit umschrieben, wie erreicht werden? Welche Probleme können dabei auftauchen? Welchen Bedeutungswandel hat Gerechtigkeit im Laufe der Zeit erfahren?

Betrachtungen des Bildungs- und Gesundheitswesens, des Arbeits- und Wirtschaftssystems, der Geschlechter- und Altersfragen führen zu spezifischen Problemkreisen, die sich aus globaler Perspektive in beunruhigender Weise verschärfen.

Daten: 4 Abende, 1./8./15./22. Nov. 2018, jeweils Donnerstag 19.00-21.00 Uhr
Max. 14 Teilnehmende - keine Vorkenntnisse.
Ort: Baden, Kirchplatz 12 (1. Stock), Chorherrenhaus in der Altstadt, zu Fuss in ca. 7 Minuten von Bahnhof erreichbar.
Kosten: Fr. 150.- für den Zyklus inkl. Unterlagen. Anmeldung bitte per Mail unter Kontakt/Mails.

 

Zyklus in Glarus: Die Frage nach dem Sinn des Lebens

Fragen nach dem Sinn des Lebens sind sozusagen Lebensbegleiter, welche sich in Krisensituationen gesellschaftlicher oder individueller Art hartnäckiger zu melden wissen. Ein wichtiger philosophischer Zugang zu diesem Themenkreis ergibt sich, wenn wir vorerst bei der Art und Weise des Fragens selber verbleiben, statt uns vorschnell in der Antwortvielfalt zu verlieren: Wie hat sich im Laufe der Philosophiegeschichte die Frage nach dem Sinn des Lebens gewandelt? In welchen Situationen pflegen diese Fragen aufzutauchen? Wie ändern sich im Laufe der Zeit nicht nur die Antwortmuster sondern auch unser Umgang mit dieser Frage?

Dann unternehmen wir den Versuch einer Auslegeordnung, einer Perspektivenvielfalt der Antwortkategorien, ihrer Gültigkeitsbereiche und Problematiken. Auf unterschiedliche Art sind wir nämlich alle Experten bei der Frage nach dem Sinn des Lebens: Wir haben erfahren, wie sich unsere Antworten darauf verändern können, sei es in der Anpassung an gesellschaftliche Normen und Trends oder als Antwort auf individuelle Schicksalswendungen.

Daten: 4 Abende, 31. Okt./7./14./21. Nov. 2018, jeweils Mittwoch 19.00-21.00
Max. 14 Teilnehmende - keine Vorkenntnisse.
Ort: Glarus, Wortreich - Buchhandlung und Kulturzentrum, Abläschstrasse 79, 5 Minuten zu Fuss vom Bahnhof.
Kosten: Fr. 150.- für den Zyklus inkl. Unterlagen, exkl. Konsumation. Anmeldungen bitte per Mail unter Kontakt/Mails.


Zyklus in Rapperswil: Leben und Wirken von Karl Marx

Kein Philosoph hat einen solchen Einfluss auf das neuere Weltgeschehen gehabt wie Karl Marx mit seiner Ökonomie-, Religions- und Philosophiekritik. Nach Marx bestimmt nicht das Denken unser gesellschaftliches und individuelles Bewusstsein, sondern letzteres wird massgeblich durch die materiellen Lebensbedingungen bestimmt. So folgert er: "Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert; es kömmt drauf an, sie zu verändern." Karl Marx stellt die Philosophie sozusagen auf den Kopf und macht Grundbegriffe des gesellschaftlichen Lebens wie Eigentum, Kapital, Arbeit, Freiheit, Religion u.a. einer neuen Reflexion zugänglich. Die politische Ökonomie sollte dem Menschen dienen - doch ist es gerade umgekehrt gekommen: Sie versklavt und der moderne Mensch erfährt eine zunehmende Entfremdung von seiner Arbeit. Revolution wird so zur geschichtlichen Notwendigkeit auf dem Weg zu einem gesellschaftlich gerechteren und wirtschaftlich nachhaltigeren Leben.

Die Veranstaltung stellt das Denken und Wirken von Karl Marx in den philosophiegeschichtlichen und wirtschaftlichen Kontext des 19. und 20. Jh. und untersucht zugleich, welche seiner Thesen immer noch von hoher Aktualität sind.

Daten: 4 Samstage, 27. Okt./3./10./17. Nov. 2018, jeweils 9.30 - 17.00
Max. 14 Teilnehmende - keine Vorkenntnisse.
Ort: Rapperswil, Restaurant Rathaus, Hauptplatz 1 (1. Stock) in der Altstadt, zu Fuss ca. 3 Minuten vom Bahnhof.
Kosten: Fr. 380.- für den Zyklus inkl. Unterlagen, zuz. Fr. 20.- für Mineralwasser. Anmeldung bitte per Mail unter Kontakt/Mails.

 

Zyklus in Wil: Einführung in die Sprachphilosophie Ludwig Wittgensteins

Ludwig Wittgenstein zählt zu den einflussreichsten Denkern des 20. Jh. Sein philosophischer Stil ist bemerkenswert: Im Gegensatz zu vielen seiner Kolleginnen und Kollegen ist er im Laufe seiner philosophischen Auseinandersetzung zur Ansicht gelangt, dass Theorien die Philosophie nicht weiter bringen. Im Gegenteil: Das Wesentliche der Sprache soll sich anhand von konkreten Sprachsituationen, Beispielen und Gedankenexperimenten zeigen. Ein solches Unterfangen ist erst etwas ungewohnt, doch bestens dazu geeignet, sich den Grundgedanken Wittgensteins mittels gemeinsamer Lektüre und im besinnlichen Dialog anzunähern. Wittgenstein meint dann auch, dass es zur Klärung des Sprachgebrauchs ruhige Momente brauche und dass der Gruss unter der Philosophen lauten sollte: "Lass dir Zeit!"

Daten: 4 Abende: 5./12./19./26. Nov. 2018, jeweils Montag 19.00-21.00
Max. 14 Teilnehmende - keine Vorkenntnisse.
Ort: Wil (SG), Kulturhaus und Restaurant Hof zu Wil, Marktgasse 88 in der Wiler Altstadt, zu Fuss 10 Minuten vom Bahnhof.
Kosten: Fr. 150.- für den Zyklus inkl. Unterlagen, zuz. Fr. 10.- für Mineralwasser. Anmeldungen bitte per Mail unter Kontakt/Mails.

.








(c) philocafe.ch 2006-2018 roman.guenter@philocafe.ch